Widgetized Section

Go to Admin » Appearance » Widgets » and move Gabfire Widget: Social into that MastheadOverlay zone

Outdoor-Galerie Aufnachtschicht zeigt neue Bilder am Leinpfad in Duisburg-Ruhrort

Fotografen Daniela Szczepanski und Frank Hohmann
gingen auf die Suche nach neuen Motiven

Von Petra Grünendahl

Outdoor-Galerie Aufnachtschicht: Die Fotografen Daniela Szczepanski und Frank Hohmann hängen am Leinpfad ihre neuen großformatigen Nachtfotografien auf. Foto: Petra Grünendahl.

„Solche Fotos macht man nicht mal so eben alle in einer Nacht“, erklärte Frank Hohmann. „Mehr als ein Motiv schaffen wir da nicht“, erzählte Daniela Szczepanski. Gemeinsam waren die beiden Fotografen unterwegs gewesen, um für ihre Outdoor-Galerie Aufnachtschicht auf Motivsuche zum Thema „Wasserwege in und um Duisburg“ zu gehen. Zehn neue großformatige und hochauflösende Nachtaufnahmen aus der Region, von Industrie- und Hafenanlagen sowie von Landmarken am Wasser hat das Fotografen-Team für die Stahlrahmen am Leinpfad geschaffen. Aufwändig ist an diesem Projekt nicht nur das Fotografieren: Auch das Aufhängen der bedruckten Leinwandplanen im Format 3,30 x 2,10 Meter gestaltet sich etwas aufwändiger: Hohmann und Szczpanski müssen die mit Kabelbindern fixierten Leinwände mit einem Stahlseil im Rahmen dauerhaft befestigen.

Outdoor-Galerie Aufnachtschicht: Die Fotografen Daniela Szczepanski und Frank Hohmann hängen am Leinpfad ihre neuen großformatigen Nachtfotografien auf. Foto: Petra Grünendahl.

Am Samstag, 14. Juli, öffnet die Outdoor-Galerie Aufnachtschicht mit der neuen Fotoausstellung „Die Nacht ist bunt am Hafenmund 2018“. Bei der Premiere der Outdoor-Galerie im Rahmen des Kulturhauptstadtjahres (Ruhr2010) war die Finanzierung der Präsentation über europäische Kulturförderfonds gesichert. Seit der Wiederbelebung des Projekts 2014 wird dieses Engagement ausschließlich über Bildpatenschaften finanziert. Große und keine Unternehmen aus Duisburg, Vereine und Fördergemeinschaften übernehmen für zwei Jahre eine Patenschaft für ein Bild und ermöglichen so die Weiterführung des Projektes. Neben der Suche nach Motiven und dem Fotografieren organisieren Hohmann und Szczepanski den Druck, die Hängung und die Instandhaltung sowie die Vernissage. Unterstützung bekommen sie dabei von der Künstlerin Iris Weissschuh, mit der sie aktuell eine Sonderausstellung im Museum der Deutschen Binnenschifffahrt bestreiten.

Bildpaten ermöglichen Kunst im öffentlichen Raum

Outdoor-Galerie Aufnachtschicht: Bildpate Dirk Grotstollen flankiert von den Fotografen Daniela Szczepanski und Frank Hohmann mit „seinem“ Bildmotiv. Foto: Petra Grünendahl.

Zum Fototermin am Leinpfad waren auch Bildpaten erschienen: Rechtsanwalt und Notar Dirk Grotstollen (Kanzlei NJP Grotstollen), Vorsitzender des Ruhrorter Bürgervereins, und Angela Hütter vom Elektroinstallateur Elektro Croy e. K. Grotstollen ist ebenso seit 2014 als Bildpate dabei wie Elektro Croy: „Mein Mann René hat das Unternehmen, in dem er schon seine Ausbildung gemacht hatte, 2017 übernommen – und die Bildpatenschaft gleich mit“, erzählte Angela Hütter. Weitere Bildpaten sind in diesem Jahr: duisport, Franz Haniel & Cie. GmbH, Rhenus Logistics, Bernhard van de Spreng GmbH, der Förderverein für ein maritimes Ruhrort e.V. sowie Galerie Kose (Essen) und natürlich die Fotografen selbst, die wie in jedem Jahr den Titel übernehmen.

Outdoor-Galerie Aufnachtschicht: Bildpatin Angela Hütter von Elektro Croy e. K. mit „ihrer“ Bildleinwand. Foto: Petra Grünendahl.

Mit der Neuinszenierung 2014 haben Szczepanski und Hohmann weitere Unterstützer ins Boot holen können: Die Schirmherrschaft übernimmt der Kulturdezernent der Stadt Duisburg, Thomas Krützberg. Auch das Museum der Deutschen Binnenschifffahrt mit Museumsleiter Dr. Bernhard Weber engagiert sich: Für die Vernissage stellte er das Museumsschiff „Oscar Huber“ zur Verfügung. Am 14. Juli 2018 um 19 Uhr freuen sich alle Beteiligten, die Eröffnung als öffentliches Event an Bord der Oscar Huber zu feiern. Ab 20 Uhr spielt die bekannte Duisburger Band „The Sonny Boys“ auf, zu deren Klängen bis in die Nacht getanzt werden darf. Für kühle Getränke sorgt die Hafenkneipe „Zum Hübi“.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

Impressionen vom Aufhängen der Bilder der Outdoor-Galerie Aufnachtschicht. Fotos: Petra Grünendahl.

Wer mehr über das Projekt wissen möchte, findet auf der Facebook-Seite der Outdoor-Galerie Aufnachtschicht regelmäßig alle Informationen: https://www.facebook.com/Outdoor-Galerie-Aufnachtschicht-541289159288541/

© 2018 Petra Grünendahl (Text und Fotos)

Geschrieben bei auf 12. Juli 2018. Abgelegt unter Duisburg,Kultur,Panorama. Sie koennen allen Antworten zu diesem Eintrag folgen mit dem RSS 2.0. Kommentare sind derzeit geschlossen, aber Sie koennen einen Trackback von Ihrer eigenen Seite senden.